2012-12-11

Test: Die neuen Graphmaster Marker


Hallihallo  (v^_^)v

Heute kommt, wie im Blog davor gesagt, ein Test, es geht um die
Graphmaster Marker.
Ich hatte vor etwas mehr als einem Jahr schon über diese Marker gepostet.
Da sahen sie noch anderes aus und waren etwas günstiger.

Hier sieht man sie:

Letzte Woche habe ich sie bekommen, auf den ersten Blick haben sie sich
stark verändert (siehe Bild mit den
Unterschieden unten).
Das Design hat sich zudem verändert, dass der ganze dreieckige Körper jetzt schwarz ist, davor war die Kappe in
der Farbe des jeweiligen Markers.
Außerdem haben sie endlich ihre
Farbnummer auf den beiden Kappen~
(*^~^*) Vorher waren sie auf dem Körper und gingen bei meinem alten
Set alle ab und dadurch wusste ich
nicht mehr welche Namen die Farben hatten...
Das neue Set was ich bekommen habe hatte übrigens 59 Farben und einen
Blender, sie wurden geliefert in dieser schwarzen Tragetasche, außerdem
mit 4 Finelinern (schwarz und blau, mit Textmarkern auf der anderen Seite) und dazu gab es noch einen A5 Markerblock.

Hier auf dem Foto rechts sieht man oben das neue Design und unten das
Alte.
Nicht verändert
wurde, dass sie weiterhin
eine Keilspitze und
eine Strichspitze besitzen.
Sie haben immer noch
keine Brushspitze, was
schade ist, aber sicher
wäre dadurch der Marker
etwas teurer geworden.



Und jetzt zu den Farben:

Zu der Farbwahl, es wurde viel an den Farben
verändert.
Was ich damit meine?
Nun ja, es gibt zwar jetzt mehr Farben, aber es
sind fast nur knallige Farben, es fehlen helle Töne.
Es gibt zum Beispiel keine helle Grundfarbe für
Hautkolorationen... die gab es bei der alten Version.
Hier auf dem Bild sieht man meine Farbtabelle (die
übrigens blanko dabei war).
Dort sieht man, dass es nur wenige pastellige Töne gibt.


Natürlich habe ich auch schnell ein Testbild mit den Graphmaster 
Markern koloriert:


Leider ist das Foto nicht ganz so gut, es unterscheidet sich etwas zu dem
Original.
Ist ein schneller Junk, nicht auf Fehler achten (ヘ。ヘ) °
Ich habe auch gleich den Markerblock benutzt, denn ich dazu bekam und
muss sagen, er ist ganz gut (^v^) Besser als das Copic marker pad.
Heir habe ich als Grundhautfarbe einen alten Graphmaster verwendet, da ich wie gesagt bei den neuen keine Hautfarbe gefunden habe, höchstens für
den Schatten...
Dadurch das die Brush-Spitze fehlt, ist der Marker sicherlich besser auf
kleineren Formaten zu verwenden.
Für die große Fläche des lila Pullovers musste ich die Keilspitze verwenden
und eine gleichbleibende Farbfläche bekommt man (bzw. ich) nicht / schwer hin (’-’*)

Ich werde die Marker nur für Kakao-Karten und sehr kleine Formate
verwenden.
Die Graphmaster habe ich mir übrigens zum aufstocken meiner
Copic-Farbpalette geholt und es sind schöne Farben dabei, die ich sonst
nicht hatte.
Aber das Set alleine hat von den Farben her wenig Auswahl (besonders die mehrfach erwähnten blassen Töne), höchstens Graustufen sind viele
vertreten (war mit der größte Grund für mich sie zu kaufen).
Dennoch für den Preis sind sie sehr gut verarbeitet und man kann super
mit ihnen arbeiten, ich finde es auch gut, dass es jetzt einen Blender
dazu gibt (^-^)
Falls ihr auch mehr Farben zu euren Alpha/Copic/Tombow/Neopiko Marker
wollt holt sie euch~

>>Hier geht es zur offiziellen Graphmaster Seite<<


Übrigens zum Support:

In meinem Set waren 60 Marker, nur eine Farbe hatte ich dreimal und 2
fehlten.
Dann schrieb ich eine Mail an den Shop und wartete auf eine Antwort.
Es kam keine, aber 2-3 Tag später kamen die fehlenden Marker per Post.
Ich weiß nicht ob es normal ist, aber falls euch das Gleiche passiert ist,
wartet einfach etwas und vielleicht kommen eure fehlenden Farben auch
noch nach....
Aber gut fand ich es nicht keine Antwort zu bekommen, ich hatte es sogar
in meine Mail geschrieben, dass ich gerne schnell eine Antwort hätte...
Naja~ (~_~)" Hauptsache alles ist da.

Das war es heute erst mal~ (*´・v・)
Bis hoffentlich zum nächsten Eintrag~

LG Enatis

Kommentare:

  1. Nachdem ich deine Rezension zu den Markern gelesen habe, kann ich gut nachvollziehen, wieso du sie nur für das Colorieren von Kakao-Karten und sehr kleinen Formaten empfiehlst.

    Die bessere Platzierung der Zahlen, die jetzt nicht mehr so schnell weggehen, finde ich gut.
    Es ist schade, dass dort die helleren Töne fehlen, aber ein einziges Set kann wohl nicht die ganze Farbenvielfalt abdecken, die man sich wünscht. Außer du kennst Sets, die das tatsächlich schaffen, dann ist das großartig - deren Preis ist dann aber entsprechend bestimmt hoch.

    Danke für diese Rezension. Sie war informativ und hilfreich. Vor allem für andere Künstler, die sich nach Sets umschauen und jetzt durch deine Hilfe auf dieses gestoßen sind und dessen Vor- und Nachteile kennen.

    Die Kundenbetreuer bräuchten tatsächlich eine Nachhilfe-Stunde zum Thema "GUTE Kundenbetreuung". Dem Kunden einfach nicht zu antworten und es mucksmäuschen-still zuzuschicken. Sie müssen doch wissen, was das für einen Effekt auf den Kunden hat.
    Das ist, als wenn man jemanden anruft, dieser einem nicht antwortet, auflegt und einen Tag später bekommt man das Paket vor die Tür gesetzt. Schön und gut, das Paket hat man ja, aber der Service oder auch der soziale Kontakt ist dann doch echt unter aller Sau.
    Sie sollten in Zukunft wirklich an ihrer Kundenbetreuung arbeiten.

    Zeichenwettbewerb - Dein schönster Moment? ~Preise im Gesamtwert von 250 Euro

    AntwortenLöschen
  2. Hey, ich hab deinen Test der Grapmaster heute entdeckt, weil ich mir nun auch ein Set der Marker zulegen möchte! Danke für deine Bewertung, hat mir sehr geholfen :)

    Gruß
    Aretulamu
    www.aretulamu.de

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...